Sonntag, 30. März 2014

Frühlingsjacke Sew Along # 6 - Finale

Heute sind wir beim Frühlingsjacke Sew Along im Finale angekommen und die Werke werden präsentiert.

Doch zunächst möchte ich mich bei Franziska von Hauptstadtmonster bedanken, die diesen, und für mich ersten, tollen Sew Along gestarten und organisiert hat. DANKE! Es hat richtig Spaß gemacht und mich motiviert im Bereich Blogger und Nähen noch mehr und mehr zu machen. Nähkurs gebucht, erstes Nähtreffen von Lillestoff gebucht und ich wage mich sogar an einen eigenen Mantel (dazu jedoch später). Alles ist im Zuge des Sew Along passiert. Gemeinsam an einem Thema zu nähen und sich auszutauschen ist unglaublich inspirierend und ich wünsche mir mehr davon. An dieser Stelle auch ein dickes DANKESCHÖN für die lieben Kommentare und Tipps und Tricks meiner Mitstreiterinnen und allen Anderen, die zugeschaut haben. Ich freue mich schon auf den nächsten Sew Along, vielleicht wieder mit euch zusammen:)

Und hier ist die Frühlingsjacke "Sandkastenkapitän"!
Jackenschnitt: JaWePu von Schnabelina, Gr. 80
Mützenschnitt: Minutenmütze von Klimperklein
Stoffe: Wollstoff, Streifenjersey, Bündchen von Stoff und Stil




Der kleine Bonus, von dem ich erzählte, ist die Mütze, die ich aus dem Futterjersey genäht habe. Meine Überlegung war jedoch auch, dass der Wollstoff ebenfalls, quasi als Wiederholung, an der Mütze auftauchen sollte. Die Lösung war dann ganz einfach, ein Bommel musste her. Also habe ich aus Reststücken kleine Streifen geschnitten und einfach zusammengenäht und ran an die Mütze.


 Hinten

Die Ankerknöpfe liebe ich sehr. Die mussten unbedingt an die Jacke. Den "Rückensteg"  (wie nennt sich sowas???) habe ich mir zusammengebastelt.


Wer die JaWePu kennt, wird hier einen Fehler finden? Na, was habe ich falsch gemacht und mir somit unnötige Mehrarbeit beschert???

Mein kleiner Sandkastenkapitän auf dem Spielplatz.
Die Tragebilder von meinem "Kleinen" auf dem Spielplatz. Er trägt die Jacke nun fast täglich und sie hat schon einiges mitmachen müssen. Diesen Freitag gab es eine Wassertaufe, dann ab in den Sandkasten, aber auch das hat die Jacke überlebt.



Zu meinem neuen Projekt, Frühlingsmantel für mich, kann ich heute lediglich die Stoffe zeigen. Letzten Montag im Nähkurs habe ich die Probejacke fertig genäht. Nun müssen hier und da doch noch ein paar Änderungen her. Leider haben wir das nicht geschafft. Also kann ich erst morgen im Kurs die Stoffe zuschneiden. Im Bezug auf die Passe, von der Big Lady Shiva, bin ich noch etwas unschlüssig. Soll ich die auffälligeren Tulpen oder die dezenten Blümchen nehmen? Was meinst ihr?


Und nun schaue ich mir HIER die Frühlingsjacken und -mäntel meiner Mitstreiterinnen an...FREU!

Einen sonnigen Sonntag euch allen!
Beste Grüße
NEstHerZ


Der Sandkastenkapitän buddeln auch noch bei made4Boys, Kiddikram und Schnabelina.

Eine neue Linkparty findet ihr auf dem neuen Blog von Ostseepiratin Nadine "MaritimesimMonat, kurz MiM. Ich, die Fischenankernbootemuschelnleuchtturmundallesmaritime nicht widerstehen kann, freue mich besonders, dass es endlich eine maritime Linkparty gibt. Schaut doch mal vorbei! 





Samstag, 29. März 2014

Erdbeerzeit - Erdbeerkombi

Ach ja, war das ein schönes Wetter heute?! Als ich heute auf dem Markt war, lachten mich schon die ersten Spargelstangen und Erdbeeren an. Was läge da denn nicht näher, als ein fröhliche Erdbeerkombi zu nähen. Diesmal darf ich für ein Mädchen nähen. Die Kleine einer Freundin hat bald ihren ersten Geburtstag und das ist mein Geburtstagsgeschenk. Zugegeben, ich hätte mich soooooooooooo gerne in Rosa und Rüschen und überhaupt Kleidchen, Röckchen und, und, und ausgetobt, aber die Mädchen und deren Muttis in meinem Freundeskreis mögen das allesamt nicht so gerne. Doch ich hoffe mal, dass die Erdbeeren in so schönen Farben gefallen werden.

Genäht wurde der "Frechdachs" von Farbenmix aus der Zwergenverpackung Vol II, die Frida von Milchmonster (erstmalig mit Taschen) und das übliche Spucktuch nach einem Schnitt von mir.




Die Erdbeerernte geht weiter bei Kiddikram und Meitlisache.....hmmmmmmmm

Sonntag, 23. März 2014

First Stoffmixpulli - brum,brum

Bereits im Dezember habe ich diesen Stoffmixpulli nach dem Schnitt von Klimperklein genäht. Zu diesem Zeitpunkt war das eine echte Herausforderung für mich. Doch auf die Schnitte und Beschreibungen von Klimperklein ist verlass. Alles klappte gleich und mein "Kleiner" hatte seinen ersten Stoffmixpulli. Weitere folgen garantiert.
An diesem Pulli hatte ich auch zum ersten Mal Kam Snaps eingesetzt, den Koffer hatte ich zu Weihnachten von meiner Schwester bekommen, daher fehlen die Knöpfe auf dem ersten Bild.

Stoffmixpulli ganz  neu und ungetragen, Kam Snaps fehlen noch.

Schon unzählige Male gewaschen und bald zu klein.

Getragen von meinem "Kleinen", der noch vom Mittagsschlaf verschlafen drein guckt.
Und nun noch Gas geben und rasant zu made4Boys und Kiddikram sausen.

Frühlingsjacke Sew Along #5 - Letzter Feinschliff

Heute habe ich nicht viel zu berichten. Die Jacke ist fertig und die Tragebilder gibt es erst nächsten Sonntag.

Mein zweites Projekt, einen Mantel für mich, startete mit einigen Stolpersteinen. Schnittmuster habe ich brav ausgedruckt und die Hälfte ordentlich zusammengeklebt. Irgendwie kam ich auf die Idee, dann doch das Kontrollkästchen nachzumessen........4,8 cm statt 5cm. Grrrrrrrrr, ich denke eigentlich daran. Nun denkt man zuerst, dass 2mm kaum etwas ausmachen, doch dann rechnete ich rum und stellte fest, dass pro 25cm Schnitt 1 cm fehlen würde. Bei Babykleidung fällt das vielleicht nicht so auf, aber bei einem Damenmantel......Also alles nochmal ausgedruckt mit der richtigen Druckereinstellung "tatsächlich Größe", anstelle von "Anpassen", geschnitten, zusammengeklebt (es gab dann noch ein Hindernis...aber psssssssssst). Ich konnte also am Montag mit meinem Schnittmuster zum Nähkurs antanzen und habe es in drei Stunden geschafft, den Stoff für den Probemantel zuzuschneiden. Endlich habe ich auch Nähgewichte kennengelernt. SUPER! Nun habe ich auch schon Marmeladengläser und Dosen für meine anderen Projekte benutzt;)
Eine Frage an euch habe ich jedoch noch, welche Nahtzugaben benutzt ihr, wenn ihr Damenkleidung zuschneidet? Ich dachte immer auch da 1cm. Da habe ich mich wohl geirrt....
Schade, dass der Frühlingsjacke Sew Along von Hauptstadtmonster nächste Woche vorbei ist. Meinen Mantel hätte ich noch gerne gezeigt, aber das wird noch Wochen dauern und wohl eher in Richtung Sommermantel gehen.

So und nun noch bei den anderen Mädels vom Sew Along vorbei geschaut.
Einen schönen Sonntag
Eure NEstHerZ


Sonntag, 16. März 2014

Frühlingsjacke Sew Along # 4 - Zwischenstand

Heute ist Zwischenstand beim Frühlingsjacke Sew Along von Hauptstadtmonster. Nu ja, ächem, was soll ich sagen? Ich habe fertig!
Eigentlich hatte ich gedacht Reißverschluss und innenliegende Ärmelbündchen (war ja für mich Premiere) seien schwieriger und würden mehr Zeit in Anspruch nehmen, aber es ging relativ unkompliziert. Wenn man dann auch noch so im Arbeitsprozess ist und das Kind ruhig schläft, bzw. es einem sogar tagsüber 2 Stunden an der Maschine zu sitzen ermöglicht (das ist eine echte Ausnahme) und ein Besuch bei Opa in Bremen ansteht und das Jäckchen unbedingt getragen werden soll, dann ist man ratzfatz fertig. Ich konnte einfach nicht an mich halten und wollte das Jäckchen unbedingt fertig haben. Ich nehme mal an, dass ihr das Gefühl kennt.

Einen Bonus habe ich auch noch fertig genäht, passend zum Jäckchen. Das wird aber erst am 30.3. verraten und gezeigt.

Auch wenn ich fertig bin, gibt es heute trotzdem einen Zwischenstand. Die Spannung soll ja gehalten werden. Genau wie es letzte Woche schon Marmelou gemacht hat, werde ich euch auch nur Ausschnitte der Jacke zeigen.

In der letzten Woche war ich ja noch immer am Überlegen, ob ich noch eine Applikation aufbringe. Ich habe es NICHT getan, nein, es ist wieder ganz anders gekommen. Die Jacke ist relativ schlicht geblieben, aber gerade das finde ich besonders gut, da der Stoff schon so besonders ist. Vielmehr habe ich auf kleine Akzente und Farbkontraste Wert gelegt und freu mich über das Endergebnis.

Ein Knackpunkt gab es jedoch. Der Reißverschluss ist nicht hunderprozentig geworden. Doch man sieht es eigentlich nicht. Die Abstände zu den Stoffkanten sind nicht alle gleich lang. Stylefix habe ich benutzt und es hat mir die Arbeit sehr erleichtert. Danke nochmal für den Tipp.

Wer mal innenliegende Bündchen einnähen möchte (für den Fall, dass ihr es nicht schon könnt), findet eine tolle Anleitung HIER und HIER. Das hat mir sehr geholfen und ich bin begeistert.

Da ich ja mit dem Jäckchen fertig bin, habe ich ein neues Projekt am Start. Es heißt."Frühlingsmantel für MICH!" (Wahrscheinlich haben mich die ganzen schönen Frühlingjacken der anderen Teilnehmer infiziert) Es sei aber gleich angebracht, dass ich das Projekt in diesem Sew Along wohl nicht beenden werde.
Ich dachte mir halt, dass es langsam Zeit wird endlich mal was für mich zu schneidern (schon verrückt gleich mit einem Mantel zu beginnen) und ich habe mich zu meinem ersten Nähkurs angemeldet, der morgen beginnt. Alleine traue ich mich an einen Mantel nicht ran, aber mit Hilfe im Hintergrund kanns klappen. Ich wollte eh schon lange einen richtigen Kurs machen und nun ist es endlich soweit. 

Soviel weiß ich schon:
  • der Mantel wird grün
  • es wird ein (big)....:( Lady Shiva Mantel von mialuna

So nun schaue ich noch bei den Anderen vorbei. HIER gehts lang...

Samstag, 15. März 2014

Sternenkombi

Eigentlich braucht mein "Kleiner" zur Zeit kaum noch Kleidung, LEIDER. Einen großen Teil unserer Baby-/Kinderkleidung haben wir geschenkt bekommen und wir sind daher bis Größe 80 gut ausgestattet. Den Rest nähe ich ja dazu und dann gibt es auch noch die Kinderflohmärkte. Bei einer Jeans für einen Euro schlage ich halt zu, auch wenn es nicht wirklich gebraucht wird. Und trotz der vollen Kommode, ich nähe immer neues dazu. Es macht einfach so einen Spaß Stoffe zu kombinieren, Schnitte zu erproben und dann von den Ergebnissen überrascht zu sein. Es ist ein tolles Hobby.

Diesmal habe ich in meinen Stoffbergen gewühlt und die Sterne und Streifen entdeckt. Farblich passen die Stoffe genau zusammen. Das musste eine Kombi werden. Der Sternenbody ist natürlich ein Regenbogenbody und dazu gab es eine Strampelhose in Streifen mit Sternen.

Insgesamt bin ich mit der Kombi ganz zufrieden, nur der Stern auf dem Hinterteil ist ein wenig zu tief gerutscht. Da muss mein "Kleiner" noch ein wenig wachsen. Die Nähte auf dem vorderen Stern sind auch nicht ganz gerade geworden. Doch schaut selbst...
Sternenkombi
Schnitt Body: Regenbogenbody von Schnabelina
Schnitt Hose: Strampelhose von Klimperklein

Mein "Kleiner" fand den Besen sehr spannend. Ich hoffe das bleibt so;)



Die Sterne leuchten auch bei made4Boys, Kiddikram und Schnabelina.

Sonntag, 9. März 2014

Frühlingsjacke Sew Along #3 - Anfänge

War das heute nicht ein wundervoller Tag? Sonne, Frühling und ...mein erster Stoffmarkt. Wow, ich war beinah überfordert. Am liebsten hätte ich für das ganze Jahr Stoff eingekauft, aber ich habe mich zusammengerissen. Nur bei den unschlagbaren Angeboten habe ich zugeschlagen.

Heute ist ja noch ein Termin, jaaaa Frühlingsjacke Sew Along #3 von Hauptstadtmonster! Heute ist das Thema Anfänge:
Seid ihr beim Masterplan geblieben?
Habt ihr bereits begonnen?

Die knappe Antwort würde lauten: "NEIN" und "JA".

Mein Masterplan (HIER nochmal einzusehen) musste eine Achterbahnfahrt durchleben. "Mach ich es so?" ,"Doch der andere Stoff?", "Nee, lieber doch anders", "Hach, für die Kapuze reicht der Stoff ja doch nicht!"........................Ein Ende solcher Gedanken ist noch nicht in Sicht.
Appli oder Wollstoff bemalen? Ich habe tatsächlich versucht mit Textilfarbe auf Wollstoff zu malen. Es sieht jedoch nicht gut aus und ich kann es nicht empfehlen.
Die Applikation ist noch im Hinterkopf, aber vielleicht verzichte ich auch darauf. Ich habe mich nämlich für was ganz anderes entschieden: Webband! Ich habe so viel maritimes Webband hier liegen, dass ich überrascht war, dass mir das nicht eher einfiel. Im Gespräch mit meinem Mann (jaja, er hat mit mir tatsächlich Desingsbeispiele diskutiert) kam das Webband auf die Jacke, jedoch der Futterjersey sollte einem rot-weiß gestreifeten Jersey weichen. Ich habe extra Skizzen angefertigt.

Einen Tag später bin ich in Lübeck, entdecke ein entzückendes Stofflädchen und ein neues Webband. Tata! Wieder alles anders. Nun darf doch der blau-weiße Jersey bleiben. 
Am nächsten Tag habe ich mich dann fix ans Zurechtschneiden gesetzt, damit ich mich nicht nochmal umentscheiden konnte. Und die weiteren Tage habe ich genäht.

Und so sieht es bis jetzt aus:



Ich bin nun noch immer am überlegen, ob noch eine Ankerapplikation auf den Rücken soll oder zwei kleine Knöpfe mit Anker oder nichts. Eine schlichte Jacke mit kleinen und dezenten Details ist ja auch mal ganz schön.
Die Jacke bekommt einen Reißverschluss! Ihr habt mich mit euren Kommentaren überzeugt und ich wage das Projekt. Eingekauft ist das gute Stück auch schon. Und noch etwas probiere ich zum ersten Mal aus: innenliegende Ärmelbündchen....PUHHH! Ich hoffe mir gelingt das alles. Bis jetzt (abgesehen von meiner Desingunschlüssigkeit) lief mein erster Sew Along ganz gut und ich bin im Plan. Büdde, Büdde, nun auch noch der Rest.

So, nun noch zu später Stunde schnell bei den Anderen geschaut.....HIER gehts lang.
Ahoi und einen schönen Wochenstart!
Eure NEstHerZ

Samstag, 8. März 2014

Wilde Schafe

Heute möchte ich auf die Schnelle die wilden Schafe vorstellen. Natürlich sind sie auf einem Regenbogenbody in Reihe und Glied angetreten. Hier mögen sich Piratenschafe, Wikingerschafe, Ritterschafe und Robin Hood-Schafe. Diesen Stoff habe ich schon vor längerer Zeit bei Michas Stoffecke entdeckt und gleich in drei Farben gekauft. Mal sehen, wann ich den grünen und blauen Stoff vernähe.

Schnitt: Regenbogenbody von Schnabelina

Bei made4Boyskiddikram und Schnabelina wird auch gemähhht.

Montag, 3. März 2014

First Raglan

Auf vielen Seiten wurde ja schon das neue eBook "Raglanshirt" von Klimperklein angekündigt. Nun ist es endlich da und ich habe es gleich gekauft und losgenäht. Ich wollte mich auch unbedingt  an der Knopfleiste erproben. Dank der tollen und ausführlichen Beschreibung ist das Shirt sehr gut geworden und die Knopfleiste gelingt wunderbar und ohne große oder gar nervige Anstrengung. Einen Haken habe ich jedoch für meinen "Kleinen" entdeckt; die Bauchweite in Gr.80 ist etwas knapp bemessen, da werde ich beim nächsten Shirt die Nahtzugabe im Bauchbereich großzügiger zuschneiden müssen.


Schnitt: Raglanshirt von Klimperklein
Stoff: Lillestoff  "Affe & Elefant"
Passend zum Shirt gab es noch eine Hose. Der Schnitt "Summer Sea" stammt aus der Ottobre 3/2013 und ist extrem einfach. Stoffbruch, ein Teil zuschneiden, Po zusammen, Beine schließen, Bündchen oben und unten und fertig ist eine(psssst..., aber auch bei einem kinderleichten Schnitt kann man sich vernähen;).....hüstel) sehr gut sitzende Jerseyhose. Das Ganze geht ruckzuck.




Affen und Elefanten Kombi
Von dieser Hose wird es im Sommer noch mehr geben.
Die Affen und Elefanten scheuche ich mal rüber zu made4Boys und Kiddikram.

Sonntag, 2. März 2014

Frühlingsjacke Sew Along #2 - Der Masterplan

Die letzten Tage habe ich mich ausgiebig mit dem Masterplan beschäftigt. Ich dachte ja, dass gestern ein Stoffmarkt in Hamburg veranstaltet wird. Nun, ein Irrtum! Ich habe mich im Termin geirrt. Nicht der 1.3. sondern der 9.3. Ärgerlich, denn es musste eine Alternative her. Zuerst hatte ich mir erneut über den Stoff Gedanken gemacht. Schon immer wollte ich einen Wollstoff vernähen und für ein Frühlingsjäckchen ist das ja noch passend. Also ab zu Stoff & Stil ( welch Segen, dass dieser bei Hamburg vor Ort ist) und inspirieren lassen. Und dann endlich...da, im Regal bei den Wollstoffen lag er......der Stoff für das Frühlingsjäckchen. Das Blau ist eher grau-blau und ich fand sogar noch einen gestreiften Jersey (als Innenfütter), der farblich dazu passt. Dumm war nur, dass ich mich noch für keinen Schnitt entschieden hatte. Wie viel denn nun von dem teuren Wollstoff? Mutig zugepackt, 0,6 Meter und die Hoffnung, dass es reicht. Zu Hause habe ich mich sofort an die Schnittmustersuche gemacht und mich für die MiniJaWePu (die ich schon längst nähen wollte) von Schnabelina entschieden. Schnell alles ausgedruckt, geklebt und ausgeschnitten und auf den Wollstoff gelegt. Puhh und juchuh, der Stoff reicht!

Bei meinem nächsten Projekt werde ich besser planen!!!

Für die Frühlingsjacke steht definitiv fest: :)

  • Wolljacke mit gestreiften Jerseyfutter
  • Schnitt: MiniJaWePu von Schnabelina in Gr. 86
  • Ein maritimes Motiv und/oder Schriftzug

Und hier muss ich noch überlegen: ?
  • Welche Taschenvarianten? (evtl. aufgesetzte mit Ankerknöpfen)
  • Auf den Rücken ein "AHOI" mit Textilfarbe schablonieren oder doch ein Applikation
  • Kapuze oder Kragen (der Stoff reicht für beide Varianten)?
  • Reißverschluss oder Knöpfe? Ein roter Reißverschluss und roter Schriftzug (gibt vielleicht etwas Pepp)
  • Bündchen oder lieber ein Saum?
Meist kommt dann alles ganz anders und besser;)

Hier noch zwei Fragen:

Reißverschluss und Wollstoff, wie verträgt sich das? Lässt es sich gut nähen? Ist mein erster Reißverschluss.

Wie verhält sich Textilfarbe auf Wollstoff? Hat da jemand Erfahrung?

Noch mehr Gedanken und Ideen findet ihr bei Frühlingsjacke Sew Along von Hauptstadtmonster. Vielleicht wollt ihr ja auch noch mitmachen, Queereinsteiger sind willkommen. 

Euch allen einen frühlingshaften Sonntag!



Samstag, 1. März 2014

Den Anker auf der Brust

Schon wieder ein maritimes Kleidungsstück für meinen "Kleinen". Das arme Kind wird schon zum Seemann, bevor es überhaupt dazu ja oder nein sagen kann. Noch kann ich ihn ja nach meinem Geschmack einkleiden.  Nur wie lange noch? Wenn ich so bei den älteren Kindern schaue, werden die süßen Babymotive schnell zu Star Wars, Cars oder Bob der Baumeister. Hoffentlich dauert das noch eine Weile, denn hier lagern Kistenweise ( ich kann ja an den schönen Stöffchen nicht vorbeigehen) die "süßen" Kinderstoffe, die noch verarbeitet und möglichst auch getragen werden sollen. Also wird das genügsame "ich trage alles" meines "Kleinen" schamlos ausgenutzt.

Der Body wurde mit einem Anker (Flock-Bügelbild von HIER) dekoriert. Diese Bügelbilder sind total praktisch, insbesondere auf Bodys, das keine Nähte (z.B. von einer Applikation) auf der linken Stoffseite sind.
Schnitt: Regenbogenbody von Schnabelina



Natürlich wird auch bei made4BoysKiddikram und Schnabelina geankert.